Acerca de

Was ist STARLABOR?

STARLABOR ist ein künstlerisches Empowerment Projekt, welches Fragen nach der Teilhabe an Kunst und künstlerischen Prozessen und dem emazipatorischen Potential der darstellenden Künste stellt. So versucht STARLABOR künstlerische Prozesse und Kunstvermittlung möglichst inklusiv zu gestalten und so Räume der Selbstermächtigung zu kreieren.

Screenshot 2021-02-25 at 11.02.42.png

Dabei interessiert sich STARLABOR vor allem für die performativen Mittel von z.B. Musik, Tanz und Schauspiel, die es erlauben, Kreativität freizusetzen und Momente des Sich- Zelebrierens und Sich- Mitteilens herzustellen. Die Bühne steht hier also als Symbol für Sichtbarkeit, Kommunikation und radikales Selbstbewusstsein, wird aber auch verstanden als Ort, der Platz schafft für das, was in unserer Gesellschaft wenig Platz findet.

Die Welt der STARS

Die Welt des Pop und der Superstars bietet zum Beispiel ein solches Feld, welches Spielräume erlaubt, Normalitäten, Idealbilder und festgefahrene Vorstellungen von Zugehörigkeit zu unterwandern oder neu zu erfinden. Sie ermöglicht Räume, in denen die Grenzen von Fiktion und Wirklichkeit verschwimmen dürfen, in denen Welten erträumt werden können, in denen Einstufungen des ‚Normal-seins‘, des ‚Zu-viel-seins‘ oder ‚Ganz-daneben-seins‘ ganz neue Bedeutungen bekommen können: Plötzlich wird ‚das Andere‘ gefeiert, das Schräge verehrt, das Unverständliche umschwärmt, dass Verrückte bejubelt.

Gleichzeitig ist es unsere Überzeugung, dass Starqualitäten in jedem Menschen schlummern. Dass jeder eine Diva, einen Rockstar oder eine Rampensau in sich hat. Die Frage ist nur, was es braucht, um einen Rahmen zu erschaffen, der einer solchen Art des radikal selbstbewussten Performens zuträglich ist und was es braucht, um Menschen zu ermutigen, sich den Raum dafür zu nehmen.

Der Jubel- also die Aufnahme und Annahme und Unterstützung durch andere, spielen hier eine wichtige Rolle, was STARLABOR auch immer zu einem Community-building Event macht.

So arbeiten wir